Zwischenprüfung

Es handelt sich bei dieser Prüfung um eine freiwillige Zusatzleistung. Ob Sie die Zwischenprüfung bestanden haben, erfahren Sie online auf der Institutshomepage (in der Regel zwei Monate nach der Klausur)

Anmeldung

Bitte sprechen Sie sich bis zur Prüfung mit Ihren drei Prüfern ab. Mit dem/der Prüfer/in, der/die die Klausur stellt, müssen auch drei Quellenvorschläge für die Quelleninterpretation abgestimmt sein.
 
Bitte bringen Sie zur Anmeldung mit:
 
- das ausgefüllte Anmeldeformular zur Zwischenprüfung

- die drei Quellenvorschläge (ausgedruckt abzugeben, versehen mit einem dem wissenschaftlichen Standard genügenden bibliographischen Nachweis)

- die fünf im Anmeldeformular genannten Scheine (im Original vorzulegen - nicht abzugeben!): Einführung in das Studium der Geschichtswissenschaft, Proseminar Alte Geschichte, Proseminar Mittelalterliche Geschichte, Proseminar Neuere oder Neueste Geschichte, Grundkurs I - Einführung in die Geschichtsdidaktik.

Bei laufenden Lehrveranstaltungen kann der Nachweis nachgereicht werden. Die entsprechenden Scheine bzw. die Bestätigung des Lehrenden, dass die Arbeit bei ihm eingereicht wurde, werden am Tag der schriftlichen Zwischenprüfung vorgelegt; andernfalls kann die Klausur nicht geschrieben werden.

Prüfung

Die Zwischenprüfung besteht aus zwei Teilen, einem mündlichen Prüfungsgespräch (2 x 15 min.) mit zwei Prüfenden und einer Klausur (3 Stunden). Sie müssen sich für jedes der drei Themen selbst einen Prüfer suchen. Die drei Themen müssen sich auf unterschiedliche Epochen beziehen (Alte Geschichte, Mittelalterliche Geschichte, Geschichte der Frühen Neuzeit, Neueste Geschichte) und sollten bei drei unterschiedlichen Prüfenden abgelegt werden; in begründeten Ausnahmefällen ist es möglich, dass einer der beiden mündlichen Prüfer auch die Klausur stellt.

Die mündliche Zwischenprüfung ist individuell mit den beiden mündlichen Prüfern abzusprechen und terminlich zu vereinbaren. Sie sollten in der Regel bis vier Wochen nach dem Beginn der folgenden Vorlesungszeit erfolgt sein.

Die Klausur findet gewöhnlich
• im März für das Wintersemester,
• im September für das Sommersemester
zentral für alle Kandidatinnen und Kandidaten statt. Ort und Datum werden online auf der Institutshomepage bekannt gegeben. Die Klausuraufsicht führ in der Regel Dr. Robert Oldach.


Kontakt

Dr. Hedwig Richter
Arbeitsbereich Allgemeine Geschichte der Neuesten Zeit
Bahnhofstraße 51
17487 Greifswald
Tel.: +49 (0)3834 420 3325
Fax: +49 (0)3834 420 3329
hedwig.richteruni-greifswaldde