Lehrstuhl für Allgemeine Geschichte des Mittelalters

Die Ruine des Klosters Eldena, Wiege des mittelalterlichen Greifswald. Foto: Robert Friedrich

Die seit dem 1. April 2020 von Frau Prof. Dr. Cornelia Linde geleitete Abteilung beschäftigt sich in Forschung und Lehre mit der Geschichte Europas und des Mittelmeerraums im mittelalterlichen Jahrtausend zwischen Spätantike und Reformation. Studierende haben dabei die Möglichkeit, das Werkzeug der Mediävistik anhand einer großen thematischen Vielfalt zu erlernen, die von den klassischen Themen der Reichs- und Regionalgeschichte über die Geschichte religiöser Institutionen bis zu interkulturellen Austauschprozessen reicht. Besondere Forschungsschwerpunkte der Abteilung liegen in den historischen Grundwissenschaften, der Kulturgeschichte sowie der Erforschung mittelalterlicher Klöster und Orden.

Als Teil des interdisziplinären Greifswalder Mittelalterzentrums organisiert die Abteilung mit anderen Fächern (z. B. Germanistik, Kunstgeschichte, Skandinavistik) zahlreiche Veranstaltungen wie Tagungen und Vortragsreihen, die einen breiten Einblick in aktuelle Forschungen der deutschen und internationalen Mediävistik ermöglichen.

Kontakt

Lehrstuhl für Allgemeine Geschichte des Mittelalters
Historisches Institut der Universität Greifswald
Domstraße 9a
17489 Greifswald
Tel.: +49 (0)3834 420-3303
mittelalteruni-greifswaldde

Sprechzeiten im Wintersemester 2021/2022

Prof. Dr. Cornelia Linde: E-Mail
Robert Friedrich, M.Ed.: E-Mail
Miriam Peuker, M.A.: E-Mail
Dr. Ralf-Gunnar Werlich: mittwochs 16-18 Uhr oder E-Mail

Aktuelles

10. Januar 2022, 18:15 Uhr: Dr. Kristina Odenweller (Frankfurt am Main) "Gefundene Chroniken oder erfundene Texte? Ein gelehrter Jurist, seine ritterliche Familie und das Problem der Uhr im Capodilista-Codex"

Öffentlicher Abendvortrag im Alfried Krupp Wissenschaftskollegs Greifswald im Rahmen der Vortragsreihe „Mittelalterliche Konstruktionen von Biographien, Herkunft und Provenienz” des Mittelalterzentrums Greifswald

Tagung "Herrscher im Exil – Formen, Hintergründe und Potentiale in Mittelalter und Neuzeit", 21. bis 23. Februar 2021 in Greifswald

Tagungsort: Alfried Krupp-Wissenschaftskolleg in Greifswald

Tagungsleitung: Prof. Dr. Oliver Auge, Prof. Dr. Nina Gallion (Arbeitsbereich Spätmittelalterliche Geschichte und Vergleichende Landesgeschichte an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz), Prof. Dr. Volkhard Huth (Bensheimer Institut für Personengeschichte)

Informationen zur Anmeldung folgen.

Interdisziplinärer Frühjahrskurs "Inschrift – Handschrift – Buchdruck. Medien der Schriftkultur im späten Mittelalter , 7. bis 11. März 2022 im Alfried Krupp Wissenschaftskolleg Greifswald

Vom 7. bis 11. März 2022 wird der interdisziplinäre Frühjahrskurs „Inschrift – Handschrift – Buchdruck. Medien der Schriftkultur im späten Mittelalter“ am Alfried Krupp Wissenschaftskolleg Greifswald stattfinden; An- bzw. Abreisetage sind der 6. und der 12. März. Der Kurs wird mit Medien und Arbeitstechniken vertraut machen, die in den Studienplänen vieler mediävistischer Fächer fehlen, und fächerübergreifend anwendbare Kenntnisse für die Arbeit mit spätmittelalterlichen Inschriften, Handschriften und Inkunabeln vermitteln. Er versteht sich als Angebot für sechzehn fortgeschrittene Teilnehmer*innen, die im Rahmen einer Master- bzw. Staatsexamensarbeit oder einer Dissertation beabsichtigen, sich mit diesen Medien zu befassen. Zwei Plätze sind für Mitglieder des Mediävistenverbandes e. V. vorgesehen.

Während der Kurswoche sollen Inschriften, Handschriften und Inkunabeln in seminarähnlichem Rahmen und praktischen Übungen ebenso wie auf einer Exkursion behandelt werden. Ergänzt wird das Kursprogramm durch einen öffentlichen Abendvortrag zu spätmittelalterlichen Musiknotationen.

Bewerbungen bis einschließlich 21. November 2021 bitte an Dr. Christine Magin, cmagin@uni-greifswald.de. Eine Nachricht über die Auswahlentscheidung erhalten Sie bis spätestens 20. Dezember
2021.

Den Ausschreibungstext finden Sie auf folgender Seite: Deutsche Inschriften online

 


Aktuelle Publikationen

2021

Eleanor J. Giraud und Cornelia Linde (Hg.), A Companion to the English Dominican Province from its Beginnings to the Reformation  (Brill's Companions to the Christian Tradition, 97), Leiden: Brill, 2021.

A Companion to the English Dominican Province offers an account of Dominican activities in England, Ireland, Scotland and Wales from their arrival in 1221 until their dissolution at the Reformation. Over the three centuries covered in this volume, the Friars Preachers not only devoted themselves to the cure of souls via preaching and hearing confessions, but they also represented English kings on diplomatic missions, influenced politics and society, and contributed to cultural, intellectual and religious life across the British Isles.

DOI: https://doi.org/10.1163/9789004446229

E-Book (PDF)
Status: Publiziert
ISBN: 978-90-04-44622-9
Publikationsdatum: 22 Feb 2021


Festeinband
Status: In Herstellung
ISBN: 978-90-04-38703-4
Publikationsdatum: 25 Feb 2021

Flyer


Robert Friedrich, 'Inviter le pape à Reims. L’archevêque Gervais de Château-du-Loir entre la papauté et la politique régionale (1057-1067)', in: Les actes pontificaux. Un trésor à exploiter (Abhandlungen der Göttinger Akademie der Wissenschaften N.F. 51), hg. von Rolf Große, Olivier Guyotjeannin und Laurent Morelle (erscheint 2021). 

Cornelia Linde und Eleanor J. Giraud, 'The English Dominican Province from Its Beginnings to the Reformation. An Introduction', in: A Companion to the English Dominican Province from its Beginnings to the Reformation  (Brill's Companions to the Christian Tradition, 97), hg. von Eleanor J. Giraud und Cornelia Linde, Leiden: Brill, 2021, S. 1-30.

Cornelia Linde, 'The Educational Landscape of the English Dominican Province', in:  A Companion to the English Dominican Province from its Beginnings to the Reformation  (Brill's Companions to the Christian Tradition, 97), hg. von Eleanor J. Giraud und Cornelia Linde, Leiden: Brill, 2021, S. 247-273.

Ralf-Gunnar Werlich, 'Oscar Herbst und seine Wappenpostkarten zu Gast bei HERALDIK PUR 2020', in: Kleeblatt. Zeitschrift für Heraldik und verwandte Wissenschaften 38 (2021), H. 1, S. 30‑39.

2020

Robert Friedrich, 'From Carcassonne to Argelès. The Agency of the Kingdom of Mallorca in the Wars of the Sicilian Vespers (1282-1298)', Francia. Forschungen zur westeuropäischen Geschichte 47 (2020), S. 37-58.

Cornelia Linde, ‘Of Parish Priests and Hermaphrodites: Robert Holcot’s Discussion of Omnis utriusque sexus’, in: Individuals and Institutions in Medieval Scholasticism, hg. von Antonia Fitzpatrick und John Sabapathy, 2020, S. 232-254. (Jstor-Link)

Ralf-Gunnar Werlich, ' Frühneuzeitliche Grabdenkmäler der Greifendynastie in Pommern und Mecklenburg', in: Mit letzter Pracht. Grabdenkmale der Frühen Neuzeit in Mecklenburg und Pommern, hg. von Kilian Heck und Antje Kempe, Berlin 2020, S. 15-65.