Aktuelles

Das neue Kolloquiumprogramm für das SS 2018 geben wir Anfang April bekannt.

Kolloquium Wintersemester

Kolloquium Wintersemester 2017/2018

Aktuelle Probleme der Osteuropa-Forschung

 

Sofern nicht anders angegeben: Montag 18 Uhr c.t., Domstr. 9a, Seminarraum 3.06

 

 

 

23.10. Aleksej V. Sirenov (Sankt-Petersburg)

 

The Russian Historiography in the early Modern Times:

 

from the Сhronicles to the Historical Research

 

 

 

6.11. Melina Hubel (Greifswald)

 

Patrioten auf vier Pfoten? Populäre Personifikationen Polens im 20. Jahrhundert

 

(MA-Projekt)

 

 

 

13.11. Alberts Rokpelnis (Riga)

 

Der Schlager in Latvian Music of 1920 – 1930 (Diss.-Projekt)

 

 

 

20.11. In Zusammenarbeit mit dem polenmARkT e.V. Konzilsaal, 18 Uhr

 

Paweł Migdalski (Szczecin)

 

Polens Mythos der „Wieder gewonnenen Gebiete“. Die Legende von den Pommernzügen

 

des Hetmans Stefan Czarniecki

 

 

 

27.11. David Noack (Mannheim)

 

Das zweite Turnier der Schatten: Das Agieren der Großmächte Deutschland, Großbritannien und Sowjetunion in Sowjetisch- und Chinesisch-Turkestan 1919-1933 (Diss.-Projekt)

 

 

 

11.12. Konstantin Kotel’nikov (Sankt-Petersburg)

 

Sozialgeschichte der russischen Emigranten in Deutschland während der 1920er Jahre

 

(Forschungsprojekt)

 

 

 

18.12. Frank Möller, Ralf-Gunnar Werlich (Greifswald)

 

Als Austauschwissenschaftler an Greifswald Partneruniversitäten in

 

Kaliningrad (Königsberg) und Sankt-Petersburg (Erfahrungsbericht)