Professor Dr. Dr. h.c. mult. Michael North

Lehrstuhlinhaber

Lehrstuhl für Allgemeine Geschichte der Neuzeit
Bahnhofstraße 51
17487 Greifswald
Raum 1.05
Tel.: +49 (0)3834 420-33 08

E-Mail


Sprechzeiten: Zurzeit per E-Mail

Vita

Michael North, geb. 1954 in Gießen. Studium der Osteuropäischen Geschichte, Mittleren und Neueren Geschichte und Slavistik und 1979 Promotion in Gießen. Danach Museumsausbildung und wissenschaftlicher Museumsdienst in Hamburg und Kiel. 1988 Habilitation in Kiel. Vor und nach der Habilitation Lehre und Lehrstuhlvertretungen an den Universitäten Hamburg, Kiel, Bielefeld und Rostock. Seit 1995 Inhaber des Lehrstuhls für Allgemeine Geschichte der Neuzeit in Greifswald.

05/2000-03/2011
Sprecher des von der Deutschen Forschungsgemeinschaft geförderten Graduiertenkollegs 619 „Kontaktzone Mare Balticum: Fremdheit und Integration im Ostseeraum“ (DFG).

04/2006-03/2007
Prodekan der Philosophischen Fakultät.

04/2007-09/2010
Prorektor der Ernst-Moritz-Arndt-Universität.

10/2009-09/2018
Sprecher des von der Deutschen Forschungsgemeinschaft geförderten Internationalen Graduiertenkollegs 1540 "Baltic Borderlands" (DFG).

Akademisches Jahr 2010/2011
Inhaber der Fulbright Ehrenprofessur für Deutschland-Studien an der University of California at Santa Barbara (UCSB) USA.

2014
Ernennung zum Doctor honoris causa durch den Senat der Universität Tartu (Estland).

2016
Ablehnung eines Rufes an das Institute of Advanced Study der Universität Helsinki (Finnland).

2019
Sprecher des Interdiszplinären Forschungszentrum Ostseeraum (IFZO) [BMBF].

2020
Ernennung zum Doctor honoris causa durch die Universität Szczecin (Polen).


Dissertation: Die Amtswirtschaften von Osterode und Soldau. Vergleichende Untersuchungen am Beispiel des Herzogtums Preußen in der zweiten Hälfte des 16. und in der ersten Hälfte des 17. Jahrhunderts, Berlin 1982.

Habilitationsschrift: Geldumlauf und Wirtschaftskonjunktur im südlichen Ostseeraum an der Wende zur Neuzeit (1440-1570), Sigmaringen 1990.


English:
Michael North is Professor and Chair of Modern History at the University of Greifswald, Honorary Doctor of the University of Tartu (2014) Honorary Doctor of the University Szczecin, Director of the International Graduate Program “Baltic Borderlands” (2009-2019) and Speaker of “Interdisciplinary Centre for Baltic Sea Region Research” (since 2019).

His book publications include:

  • Zwischen Hafen und Horizont. Weltgeschichte der Meere (München 2016). Estonian Translation 2018, Arab translation 2019. English and Chinese translations in progress.
  • Globalizing Borderlands Studies in Europe and North America (ed. together with John W.I. Lee, Lincoln 2016).
  • The Baltic: A History (Cambridge MA 2015). Estonian Translation 2015, Polish translation 2019, Latvian translation 2019. Russian translation in progress.
  • The Expansion of Europe, 12501500 (Manchester 2012).
  • Artistic and Cultural Exchanges between Europe and Asia 14001900 (Farnham 2010).

Recent articles:

  • “Der Ostseeraum: Konstitution und Neuerfindung,” in Regionalität als historische Kategorie. Ostmitteleuropäische Perspektiven, ed. Sabine Jagodzinski, Aleksandra Kmak-Pamirska andMiloš Řezník (= DHI Warschau, Quellen und Studien, 37), Osnabrück: fibre, 2019, 171-186.
  • “Mari connessi,” in Reti marittime come fattori dell’integrazione europea / Maritime Networks as a Factor in European Integration, ed. Giampiero Nigro, Firenze: Firenze University Press,2019, 259-279.
  • “Säkularisation – Rebellion – Migration – Innovation. Die vielfältigen ökonomischen Auswirkungen der Reformation im Ostseeraum,” in Reformatio Baltica. Kulturwirkungen der Reformation in den Metropolen des Ostseeraums, ed. Heinrich Assel, Johann Anselm Steiger andAxel E. Walter. Berlin: De Gruyter, 2018, 101-118.
  • “The Baltic Sea,” in Oceanic Histories (Cambridge Oceanic Histories), ed. David R. Armitage, Alison Bashford, Sujit Sivasundaram. Cambridge/New York: Cambridge University Press, 2018, 209-233.
  • “Connected Seas I,” in History Compass (2018) (https://doi.org/10.1111/hic3.12503); “Connected Seas II: The perception and memory of the seas,” in History Compass (2018) (https://doi.org/10.1111/hic3.12502).

 

Curriculum Vitae

Forschungsschwerpunkte/Research interests
Wirtschafts-, Sozial- und Kulturgeschichte Europas
Geschichte der Niederlande
Geschichte des Ostseeraumes
Geld- und Bankengeschichte
Kunstmärkte und -sammlungen (1400-1900)
Lehre/Teaching

Sommersemester 2018/Spring 2018

Vorlesung/Lecture "Europa und Asien in der Frühen Neuzeit" (4006052, moodle)
Fr 10-12 Uhr, HS 1, Rubenowstraße 1 (Audimax)

Hauptseminar/Seminar "Grenzen und Grenzräume (Borders and Borderlands)" (4006068, moodle)
Fr 8-10 Uhr, SR 3.07, Domstraße 9 a

Übung/Reading Seminar "Quellen zum kulturellen Austausch zwischen Europa und Asien" (4006096, moodle)
Do 14-16 Uhr, SR 3.07, Domstraße 9 a